Kaffee – ein gesunder Wachmacher!

kaffee

Die aromatische Tasse Kaffee, für viele Menschen gehört sie einfach zu einem guten Start in den neuen Tag dazu. Doch immer wieder hört man auch, dass Kaffee gar nicht so gesund wäre. Doch stimmt das überhaupt?

Ist der Kaffee am Morgen ein gesunder Wachmacher, der den Start in einen neuen Tag ein wenig leichter werden lässt, oder vielleicht gar die Grundlage für ein Leben, in dem Vitalität und Fitness gar nicht mehr so alltäglich sein können?

Wie gesund ist Kaffee eigentlich?

Es gibt viele Mythen rund um den Kaffee als eines der beliebtesten Getränke der Welt. Die vitalisierende Wirkung des im Kaffee enthaltenen Koffeins ist unbestritten. Schon eine kleine Tasse Kaffee vermag es uns aktiver, vitaler und leistungsfähiger zu werden. Eben diese vitalisierende Wirkung von Kaffee ist es aber auch, die oftmals die Frage nach der Verträglichkeit und Wirkung auf unsere Gesundheit auf wirft.

Wie gesund ist Kaffee? Eine Frage, die man sich durchaus einmal stellen sollte, wenn man gerne einmal eine Tasse des aromatischen Getränks genießt. Grundsätzlich ist die Antwort nicht einfach, es lässt sich jedoch in jedem Fall sagen, dass Kaffee in begrenzten Mengen durchaus der Gesundheit förderlich sein kann. Denn die vitalisierende Wirkung von Kaffee lässt uns aktiver im Alltag werden. Wenn man also nur ein bis zwei Tassen Kaffee genießt oder aber ein leckeres Kaffeegericht genießt, dann ist Kaffee weder ungesund noch schädlich für ein gesundes und vitales Leben.

    Kaffee ist gesund wenn:

  • nicht zuviel Kaffee getrunken wird
  • Man nicht nur Kaffee trinkt, sondern entsprechend ausreichend Wasser dazu trinkt
  • Kaffee nicht als dominanter Bestandteil der täglichen Ernährung konsumiert wird

Im Gegenteil, Kaffee und das im Kaffee enthaltene Koffein kann eine sehr positive Wirkung auf unsern Körper haben. Das Koffein steigert unsere Leistungsfähigkeit. Wir können uns besser auf eine Tätigkeit konzentrieren, fühlen uns wach und aufnahmefähig. Doch natürlich braucht es für die positive Wirkung des Koffeins nicht nur den Kaffee an sich, sondern eben auch eine gesunde Ernährung und ausreichend Wasser. Will man also die positive Wirkung von Kaffee auf den Körper für sich nutzen, dann sollte man nicht nur Kaffee trinken, sondern eben auch viel Wasser und zusätzlich etwas essen.

Ab wann ist der Kaffeekonsum ungesund?

Denn wer nur Kaffee in rauen Mengen trinkt, dabei auf eine gesunde Ernährung vergisst und womöglich noch viel raucht, der wird schnell merken, wie belastend das Koffein auf unseren Körper einwirken kann. Magenprobleme wie das klassische Sodbrennen oder aber auch Probleme mit dem Kreislauf können immer dann eintreten, wenn Kaffee zu dominant im Alltag wird und die gesunde Ernährung dabei in den Hintergrund rückt.

    Zu viel Kaffee ist ungesund wenn:

  • sehr viel Kaffee getrunken wird
  • Kaffee zum Ersatz für eine gesunde Ernährung wird
  • Kaffee die einzige / dominante Flüssigkeit im täglichen Speiseplan darstellt

Kaffee ist somit immer dann ungesund und in manchen Fällen sogar gesundheitsgefährdend, wenn zu viel Kaffee getrunken wird und wichtige Aspekte einer gesunden Ernährung, wie regelmäßige Mahlzeiten, viel Wasser trinken und ausgewogen Leben in den Hintergrund rücken. Ist dem so treten schnell einmal erste Beschwerden auf, die ein ernst zu nehmendes Warnzeichen unseres Körpers darstellen.

Spätestens, wenn der Magen rebelliert, der Kreislauf ins Straucheln gerät oder man sich allgemein nicht mehr wohlfühlt, sollte der Kaffeekonsum eingeschränkt werden und gesunde Erfrischungen wie Wasser oder Fruchtsäfte bevorzugt werden. Ein gänzlicher Verzicht auf Kaffee ist jedoch nur dann nötig, wenn er aus medizinischer Sicht (zum Beispiel während einer Schwangerschaft) notwendig ist.

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone